Direkt zum Inhalt | Direkt zur Hauptnavigation | Direkt zu den weiterführenden Informationen

FIS Abwasser

Zur Planung, zum Bau und zum Betrieb abwassertechnischer Anlagen in den Liegenschaften des Bundes sind die Baufachlichen Richtlinien Abwasser eingeführt. Zur Umsetzung dieser Fachaufgaben stehen die DV-Werkzeuge des Fachinformationssystems (FIS) Abwasser zur Verfügung.

Das Fachinformationssystem (FIS) Abwasser dient

  • der Erfassung des Bestandes und Zustandes,
  • der bautechnischen und hydraulischen Zustandsbewertung sowie
  • der Bestandsdokumentation (Primärnachweisführung)

von abwassertechnischen Anlagen in Liegenschaften des Bundes.

Für die Bestands- und Zustandserfassung, die bautechnische Zustandsbewertung sowie zur Datenbearbeitung und Prüfung abwassertechnischer Fachdaten ist das Programm BaSYS eingeführt. Zum Nachweis der hydraulischen Leistungsfähigkeit und für die hydraulische Zustandsklassifizierung wird das Programm HYSTEM-EXTRAN in den BauVw d. L. verwendet.

----------------------------------------------

Die Primärnachweisführung der erfassten Bestands- und Zustandsdaten erfolgt mit Hilfe der Fachanwendung Abwasser (FAA), die aus den Komponenten INKA / GEO Kanal besteht. Sie ist Bestandteil des Liegenschaftsinformationssystems Außenanlagen (LISA®). Das Auskunftssystem AS Kanal ist eine graphische Anwendung auf der Grundlage von GEO Kanal. Es wird in den Bauverwaltungen der Länder verwendet, um Information zum Liegenschaftsbestand zu erhalten.

Die Daten im Primärnachweis sind Grundlage für die Bestandsführung sowie für die Steuerung und Lenkung von Aufgaben zur Planung sowie zum Bau und Betrieb abwassertechnischer Anlagen in den BauVw d. L. Diese Steuerungs- und Lenkungsprozesse werden durch die Auskunftskomponente INKA / AS Kanal der FAA sowie durch das INKA-Berichtswesen (INKA-BW) unterstützt.

------------------------------------------------

Die DV-Werkzeuge des FIS Abwasser sind durch die Bereitstellung fachspezifischer Datenmodelle und des ISYBAU-Austauschformats XML gemäß Anhang A-7 der Baufachlichen Richtlinien Abwasser aufeinander abgestimmt, so dass ein durchgängiger, verlustfreier Datenfluss von der Erfassung bis zur Primärnachweisführung sichergestellt ist.

Mit der durchgängigen Anwendung der Werkzeuge des FIS Abwasser wird den gesetzlichen Anforderungen sowie einer aus betriebswirtschaftlicher Sicht effizienten Gestaltung der erforderlichen Arbeitsprozesse Rechnung getragen.

nach obennach oben
Weitere Informationen
Externe Links